ad

Kontakt

Yasa - Kurdisches Zentrum für Juristische 
Studien & Beratungen

Postfach 7624
53076 Bonn
Germany

E-mail:

This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Fax: +49-228-94743852

Föderalismus als Konfliktregelung - Kurdische Gebiete zwischen demokratischen Selbstverwaltung und Föderalismus

Kurz nach Beginn der Demonstrationsbewegung gegen die Machtinhaber in Damaskus wurde das gesamte politische System im Land in Frage gestellt. Der Wunsch nach einem Regimewechsel wurde durch die Bewaffnung der oppositionellen Kräften gestärkt. Doch die Vorstellungen der oppositionellen Gruppierungen von einem neuen politischen System nach einem möglichen Entmachtung Assads gehen weit auseinander. Während die meisten Kräfte innerhalb der arabischen Opposition die Machtausübung in Syrien weiterhin zentralistisch ausführen wollen, streben die Minderheiten in Syrien nach einem System, das ihnen ihre Rechte sichern kann.

Die Kurdische Partei PYD hat vor kurzem in den kurdischen Gebieten die demokratische Selbstverwaltung ausgerufen. Aufgrund dieser neuen Entwicklungen soll in der Veranstaltung um das Thema "demokratische Selbstverwaltung" und "Föderalismus" gehen. Die Veranstaltung beginnt mit einer 10 minutigen Vorstellung der Organisation YASA e.V. - Kurdish Center for Studies & Legal Consultancy und ihre Aktivitäten. 

Programm:
Erster Teil - Der erste Teil wird ausschließlich in kurdisch sein.

15:00 Begrüßung und Vorstellung des Vereins

Frau Janda Binbasch - Herne

15:15 Vortrag über Föderalismus als Konfliktregelung " Kurdische Gebiete zwischen demokratischen Selbstverwaltung und Föderalismus"

Referent: Herr Shadi Hagi (Jurist - Universität Damaskus)

Zweiter Teil der Veranstaltung: Sprache: Kurdisch und Deutsch.

16:15 - Aufenthaltsrecht - Studium in Deutschland - Anerkennung von ausländischen Abschlüsse und Zeugnisse. 
Referent: Herr Fawzi Dilbar (Vorsitzende von YASA e.V.- Uni Bonn)
16:45 Diskussionsrunde 


Adresse: 
Hêlîn Verein 
Werderstr.13
45138 Essen