ad

Kontakt

Yasa - Kurdisches Zentrum für Juristische 
Studien & Beratungen

Postfach 7624
53076 Bonn
Germany

E-mail:

This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Fax: +49-228-94743852

Aktivitäten

Workshop- Grundlagen und Dimensionen der nationalen und internationalen Rechts der Kurdenfrage in Syrien

Das kurdische Zentrum für juristische Studien und Beratungen YASA e.V lädt kurdische Juristen zu einem Workshop am 19. Januar 2013 ein. Der Workshop mit dem Titel "Grundlagen und Dimensionen der nationalen und internationalen Rechts der Kurdenfrage in Syrien" hat zum Ziel, wissenschaftliche juristische Studien im Bezug auf die Kurdenfrage in Syrien zu unterstützen. Die Teilnahme am Workshop ist nur für Juristen möglich. Wer Interesse am Thema des des Worshops hat, möge sich bitte mit den eigenen Personaldaten (Name, Vorname, Telefonnummer) unter: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.  anmelden. Der Wortshop findet am Samstag, den 19.01.2013 um 11 Uhr im Haus der Migrapolis auf der Brüdergasse 16-18 , 53111 Bonn, statt.

P.S. Das Programm des Workshops kann auf Wunsch bei einer verbindlichen Anmeldung per E-Mail aufgefordert werden.

27.-28.7.2012 Online-Medien und ihre Rolle in Zeiten der Revolution

Online-Medien spielen eine große Rolle in Zeiten politischer Umbrüche. Das Internet kann AktivistInnen der Zivilgesellschaft in vielerlei Hinsicht als Plattform dienen: es kann als eine Art virtuelle Krisenzentrale genutzt werden, als Mobilisierungsinstrument oder zum Austausch von Informationen in Echtzeit. Durch die vielen verschiedenen Netzwerke und Kanäle wie Facebook, Twitter, YouTube, flickr, Google Maps oder Skype finden Aktivisten im Netz sichere und günstige Kommunikationskanäle über Landesgrenzen hinweg. Die Revolutionen im Nahen Osten allgemein und in Syrien im Speziellen haben viele Regeln und Prinzipien der Medienwelt mit Hilfe der Online-Medien verändert. Die Blogs, Tweets und Videos der “digitalen Aktivisten” waren die einzige Nachrichtenquelle, die das brutale Vorgehen des syrischen Militärs gegen die Demonstranten dokumentieren und Bilder und Botschaften in die internationale Öffentlichkeit transportieren konnten. Der Aktivist ist der Journalist, der das Geschehen nach außen überträgt und damit die Informationsglocke des syrischen Regimes durchbricht. Online-Medien sind zudem auch der einzige Kommunikationskanal, über den am syrischen Sicherheitsapparat vorbei Informationen über das Geschehen in den kurdischen Gebieten Syriens verbreitet werden können. Der Workshop dient dem Informationsaustausch und der Debatte zur Vernetzung der Aktivisten, Blogger und Online-Redakteure, besonders unter der kurdischen Bevölkerung Syriens. Eröffnet wird der Workshop von Frau Prof. Dr. Caja Thimm mit einem Vortrag zu „Social Media in Political Conflict“. Weitere Informationen und Anmeldung unter:  This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Weitere Infos und das Programm bitte hier anklicken PDF

Samstag und Sonntag 19-11 November 2007: YASA e.V. – Kurdisches Zentrum für Juristische Studien und Beratungen Workshop veranstaltet vom 10 – 11. November 2007 einen Workshop für kurdische Juristen aus dem syrischen Kurdistan. Themen des Workshops sind die Zusammenarbeit der kurdischen Juristen in- und außerhalb Deutschlands, die juristischen Instrumente zur Verteidigung der kurdischen Frage und deren Veröffentlichung, sowie die Integration der Kurden in Deutschland.

Sonntag den 21.Oktober 2007: Hevgirtina Rewşenbîrên Rojavayê Kurdistanê HRRK und YASA – Kurdisches Zentrum für juristische Studien und Beratungen e.V. laden Sie zum Festival der kurdischen Dichtkunst in der Diaspora ein, um kurdische Gedichte zu hören.

Mittwoch 21 März 2007: In Zusammenarbeit mit Raman - Verein der kurdischen Studenten, feiert YASA - Kurdisches Zentrum für juristische Studien und Beratungen das historische und kulturelle kurdische Neujahrsfest Newroz.

In Zusammenarbeit mit RAMAN bietet YASA - Kurdisches Zentrum für juristische Studien und Beratungen seit dem 17.10.06 einen kurdischen Sprachkurs an der Uni Bonn an. Der Unterricht findet dienstags zwischen  18:30-20:00 Uhr   in der Nassestr. 11 Bonn 53113 im Gebäude der Nassemensa Musikzimmer 02 statt. Eine Teilnahme an dem Kurs erfordert eine vorherige Anmeldung per Email.

Samstag 14 Oktober 2006: YASA - Kurdisches Zentrum für juristische Studien und Beratungen lädt Sie zur Teilnahme an der Diskussion zwischen Herrn Aref Gabeau und den Vertretern der kurdischen Parteien in Syrien ein. Die Diskussion beinhaltet die Situation der kurdischen Bewegung in Syrien und die Integration der Kurden in Deutschland. Von 15:00 - 19:00 in der König Str.: 88 - 53115 Bonn.

Montag 09 Oktober 2006: In Zusammenarbeit mit YASA - Kurdisches Zentrum für Juristische Studien und Beratungen e.V.veranstaltet Raman - Verein der Kurdischen StudentInnen in Bonn um 16 Uhr in Königstr. 88/ 53115 einen kurdischen Kulturtag. Zu Beginn der Veranstaltung steht ein Fachvortrag, der in die Geschichte der Kurden allgemein, insbesondere der syrischen Kurden einführt. Der Schwerpunkt liegt jedoch auf der Darstellung der kurdischen Kultur. Dazu werden Musik und Literatur aus dem syrischen Teil Kurdistans vorgestellt. Daran schließt sich eine Diskussion an, in der weitere Impulse gegeben und Fragen erörtert werden können. Der späte Nachmittag wird musikalisch und auch kulinarisch gestaltet. Die Teilnehmer werden die Gelegenheit haben, kurdische Tänze zu erlernen und gemeinsam zu kurdischer Musik zu tanzen.

Freitag 15 September 2006: RAMAN - Verein der Kurdischen Studenten – Syrien, Hevgirtina Rewşenbîrên Kurdên Rojava li Derve( HRKRD) und YASA - Kurdisches Zentrum für juristische Studien & Beratungen laden Sie am Freitag, den 15.09.2006 zum Abend der kurdischen Dichter, in dem mehrere kurdische Dichter aus Syrien ihre Gedichte in kurdischer Sprache vortragen werden. Die Veranstaltung findet an der Uni Bonn im Hörsaal 17 der Hauptgebäude ab 14 bis 19 Uhr statt.

Dienstag-Freitag, den 8. bis 11. August 2006: YASA - kurdisches Zentrum für juristische Studien und Beratungen e.V nahm als Repräsentant der kurdischen Minderheit in Syrien an der zwölften Sitzung der Working Group on Minorities in den Palais des Nations in Genf teil.

Samstag 18 Februar 2006: In Zusammenarbeit mit YASA- Kurdisches Zentrum für Juristische Studien und Beratungen e.V.veranstaltet der kurdische Verein Hêvî in Belgien/Alest ein Seminar zu dem Thema: Minderheitenrechte im Völkerrecht / Die kurdische Frage. Über die Minderheitenrechte im Völkerrecht referiert Herr Jian Badrakhan (M. iur. Comp.). Herr Aref Gabeau (L. L. M.) beleuchtetdie Aktivitäten des kurdischen Zentrums – YASA und erklärt seine Ziele.

Freitag 09 Dezember 2005: Herr Aref Gabeau (LLM) der zweite Vorsitzende des Kurdischen Zentrums für juristische Studien und Beratungen – YASA referierte in einem Seminar über die Integration der Kurden in Deutschland. Die Veranstaltung fand in der Hauptgebäude der Universität Bonn, Hörsaal XVII von 17:00 bis 19:45 statt. Herr Aref Gabeau behandelte in diesem Seminar die Themen Integration und Zuwanderungsgesetz in Deutschland. Der Vortrag wurde auf kurdisch gehalten. Die Einladung war für jeden offen. 

Samstag 08 Oktober 2005: Seminar über die Identität und Aktivitäten des Zentrums. Außerdem wurden die Arbeitsbereiche des Zentrums bekannt gemacht, insbesondere der juristische Bereich auf der Ebene der Internationalisierung der kurdischen Frage, sowie die Information der Öffentlichkeit über das Leiden des kurdischen Volkes und die Gerechtigkeit seiner Frage. Darüber hinaus wurden die Aktivitäten des Zentrums und dessen juristische Unterstützung kurdischer ImmigrantInnen in Deutschland sowie deren Integration beleuchtet.